Mit Zug und Schiff nach Irland

0

Irland in seiner ganzen Schönheit erleben.

wer hat noch nicht von den malerischen Landschaften und verträumten Örtchen der grünen Insel gehört? Irland ist ein beliebtes Reiseziel, sei es als Städte Trip oder um auf einem Wandertrip entlang der Küsten einfach etwas Natur zu erleben. Gelegen im Atlantik scheint für viele das Flugzeug das Verkehrsmittel der Wahl. Doch wer etwas Zeit mitbringt und die Reise als Teil des Urlaubs sehen möchte, für den gibt es durchaus Alternativen zum fliegen. Denn wie schön die Landschaft Frankreichs und Großbritanniens ist, genießt man am besten vom Zugfenster aus.

Anreise mit TGV und Fähre über Frankreich

Von Freiburg und anderen Städten aus führt die Fahrt über Paris mit dem TGV an die Ärmelkanalküste Frankreichs. Auf der Reise mit dem Zug hat man neben dem kurzen Stopp in Paris, bei dem genug Zeit für einen Kaffee und ein Croissant an der Seine oder ein kleiner Abstecher zum Eiffelturm ist, die Möglichkeit die Landschaft Nordfrankreichs an sich vorbei ziehen zu lassen. Genießen Sie den Ausblick aus dem Zugfenster und lehnen sich zurück.

Angekommen in Cherbourg ist noch ein wenig Zeit für einen Stadtbummel oder Küstenspaziergang, ehe die Kabine für die Überfahrt mit dem Schiff nach Rosslare bezogen wird. Schippern sie entspannt durch die Nacht und kommen am nächsten Morgen ausgeruht auf der anderen Seite des Ärmelkanals an. Die Fähren der Rederei Stena Line haben eine Vielzahl unterschiedlicher Kabine, die je nach Gruppengröße und Komfortanspruch ausgewählt werden können. Wer sparsam unterwegs sein möchte, kann anstelle der Kabinen auch einen Sitzplatz buchen. Von Rosslare im Süden von Irland fährt der Zug, direkt vom Hafen aus, dann einmal quer durch die Republik, genießen Sie auch hier den Ausblick auf die Weiden mit Gras, das noch grüner scheint als bei uns und lassen sie Hügel, Täler und Seen an sich vorbeiziehen auf ihrem Weg nach Dublin.

Start in Deutschland – mit ICE und TGV nach Paris

Von Frankfurt, München, Stuttgart und Freiburg starten direkt TGV Verbindungen in die französische Hauptstadt. Unterwegs halten Sie dabei noch an einigen Stationen, bevor der hinter der Grenze Gas gegeben wird und es ab Straßbourg mit Tempo 330 km/h Richtung Paris geht.

Das Ruhrgebiet und Köln haben mit dem Thalys ebenfalls eine direkte Anbindung an Paris. Für alle andere Städte ergeben sich Umsteigeverbindungen.

– einmal täglich von Freiburg umsteigefrei nach Paris
– mehrmals täglich von Frankfurt, München, Stuttgart, Mannheim und Karlsruhe umsteigefrei nach Paris
– Fahrtzeit ab Karlsruhe etwa zwei Stunden (Frankfurt / Stuttgart etwa 3 Stunden)
– Hochgeschwindigkeitszüge ICE / TGV mit 1. / 2.Klasse
– Reservierungs- und Aufpreispflichtig (ab der deutschen Grenze)

– Thalys ab Köln / Dortmund / Düsseldorf mit 1. / 2. / Business Klasse
– Reservierungs- und Aufpreispflichtig

Von Paris an den Ärmelkanal nach Cherbourg

Angekommen in der Millionenstadt an der Seine, bleibt etwas Zeit, bis der Zug Richtung Ärmelkanal weiter fährt. Neben einem Kaffee und Croissant dient diese zum Bahnhofswechsel, von wo aus es gemütlich mit dem Intercity weiter Richtung Cherbourg geht. 

– Intercity der SNCF mit 1. / 2.Klasse
– reservierungspflichtig
– Fahrzeit etwa 3:45 Stunden

Mit Stena Line nach Rosslare

Am frühen Abend legt das Stena-Line Schiff von Cherbourg ab und sticht in See. Über den Ärmelkanal und die irische See geht es ins an der Westküste gelegene Rosslare. Da es sich bei der Überfahrt um eine Nachtfähre handelt, besteht Kabinenpflicht.

Gäste können aus folgenden Unterbringungsarten wählen:

1-2 PERSONEN KABINE MIT MEERBLICK _______________+ 85 Euro Aufpreis pro Kabine
CAPTAIN’S CLASS 1-2 PERSONEN, MIT MEERBLICK_____+ 220 Euro Aufpreis pro Kabine
4 PERSONEN KABINE INNEN___________________________+ 85 Euro Aufpreis pro Kabine
4 PERSONEN KABINE MIT MEERBLICK _________________+ 95 Euro Aufpreis pro Kabine
6 PERSONEN KABINE INNEN___________________________+ 185 Euro Aufpreis pro Kabine
6 PERSONEN KABINE MIT MEERBLICK _________________+ 195 Euro Aufpreis pro Kabine

RUHESESSEL IM ÖFFENTL.BEREICH ____________________+ 10 Euro Aufpreis pro Sessel

– Transport von Auto und Fahrrad möglich
– Kabinenpflicht an Bord des Schiffes (Frühstücksbuffet buchbar)
– Ermäßigung mit Eurail und Interrailpass möglich

Irishrail Intercity nach Dublin

Der Zug nach Dublin fährt in Rosslare am Bahnhof Europort. Die Reise geht am nächsten Morgen also direkt vom Anleger des Schiffes weiter. In wenigen Stunden rauscht der Intercity Richtung Norden, entlang der Küste. Dublin ist dann der Ausgangspunkt für die Weiterfahrt zu allen Zielen auf der irischen Insel.

– komfortabler, moderner Intercity von Irishrail
– keine Reservierungspflicht (insbesondere für Gruppen Reservierung empfohlen)
– Triebzug mit 1. / 2. Klasse
– Fahrtzeit etwa drei Stunden

Anreise mit TGV, Eurostar und Fähre über die britische Insel

Die Anreise nach Irland über das Vereinte Königreich ist eine Reise zu den Westeuropäischen Hauptstädten. Egal aus welchem Teil von Deutschland die Reise beginnt, liegen mindestens drei der größten Städte Europas auf dem Weg. 

Aus Süddeutschland führt die Fahrt über Strasbourg nach Paris. Nach einem kurzen Aufenthalt, einem kleinen Frühstück, Stadtbummel oder Spaziergang an der Seine setzt man seine Fahrt vom Gare du Nord mit Eurostar fort. Da die Grenzkontrollen zu England bereits am Bahnhof stattfinden, muss man entsprechend Zeit einplanen vor der Abfahrt. 

Der Weg aus Nord- und Westdeutschland führt in der Regel über das Ruhrgebiet und Köln und weiter nach Brüssel. Alle zwei Stunden verbindet ein durchgehender ICE den Westen mit der belgischen Hauptstadt. Zusätzlich verkehren einzelne Verbindungen mit dem Thalys, für den ein besonderer Aufpreis bezahlt werden muss. In der europäischen Hauptstadt angekommen kann die Weiterreise nach kurzem Aufenthalt vom gleichen Bahnhof fortgesetzt werden, an dem man aus Deutschland ankommt. Auch in Brüssel finden die Grenzkontrollen am Bahnhof statt, was zu einem etwas längeren Aufenthalt führt.

Mit Tempo 300 und mehr rauschen die modernen Züge der Eurostarflotte durch das flache Nordfrankreich, vorbei an Lille, ehe in Calais der Zug in den Eurotunnel abtaucht und in etwas mehr als 20 Minuten den Ärmelkanal unterquert. In Folkstone auf der britischen Seite angekommen setzt der Zug seine Fahrt Richtung London fort, wo nach etwas mehr als 2Stunden Fahrtzeit der altehrwürdige Bahnhof St.Pancras erreicht wird. 

Wie schon in Paris, ist in London der Umstieg mit einem kurzen Spaziergang verbunden. Etwa 10-15 Minuten sind es zu Fuß von St. Pancras zum Euston Bahnhof, von wo aus die Züge Richtung Westen abfahren. Alternativ stehen am Bahnhof Busse oder das Taxi für eine kurze Fahrt bereit. Die Fahrt bis Holyhead im Norden von Wales dauert je nach Verbindung zwischen vier und fünf Stunden. 

Angekommen an der schönen Westküste Großbritanniens, ist es Zeit in See zu stechen. Mit der Fähre geht es von Holyhead über die irische See. Nach erreicht das Schiff den Hafen von Dublin und damit das Tor zur irischen Insel. 

Start in Deutschland - mit ICE und TGV nach Paris/Brüssel

Von Frankfurt, München, Stuttgart und Freiburg starten direkt TGV Verbindungen in die französische Hauptstadt. Unterwegs halten Sie dabei noch an einigen Stationen, bevor der hinter der Grenze Gas gegeben wird und es ab Straßbourg mit Tempo 330 km/h Richtung Paris geht.
Das Ruhrgebiet und Köln haben mit dem Thalys ebenfalls eine direkte Anbindung an Paris. Für alle andere Städte ergeben sich Umsteigeverbindungen.

– einmal täglich von Freiburg umsteigefrei nach Paris
– mehrmals täglich von Frankfurt, München, Stuttgart, Mannheim und Karlsruhe umsteigefrei nach Paris
– Fahrtzeit ab Karlsruhe etwa zwei Stunden (Frankfurt / Stuttgart etwa 3 Stunden)
– Hochgeschwindigkeitszüge ICE / TGV mit 1. / 2.Klasse
– reservierungs- und aufpreispflichtig (ab der deutschen Grenze)

– Thalys ab Köln/Dortmund/Düsseldorf mit 1. / 2. / Business Klasse
– reservierungs- und aufpreispflichtig

Von Frankfurt und Köln starten ICE im Zweistundentakt Richtung Brüssel. Von Wien, Passau und Nürnberg ergeben sich ab Februar 2020 Direktverbindungen mit dem Nachtzug der OEBB. Für alle andere Städte ergeben sich Umsteigeverbindungen über Köln oder Frankfurt.

– Direktverbindung alle zwei Stunden von Köln (einige ab Frankfurt)
– ICE Hochgeschwindigkeitszug mit 1. / 2. Klasse
– Fahrtzeit von etwa 2 Stunden (ab Frankfurt etwas mehr als 3 Stunden)

Mit dem Eurostar nach London

Während in Paris der Bahnhof gewechselt werden muss, fahren die Züge Richtung London in Brüssel im gleichen Bahnhof, allerdings von einem abgetrennten Bereich aus. Nach Sicherheitscheck und Grenzkontrolle bleibt noch etwas Zeit für einen Kaffee ehe es an Bord des Eurostar geht. In etwa zwei Stunden bringt Sie dieser unter dem Ärmelkanal hin durch nach London. Im Norden der Stadt liegt der altwürdige Bahnhof St. Pancras an dem alle Eurostar Züge ankommen und abfahren.

– stündliche Abfahrt zwischen Paris und London
– mehrmals täglich zwischen Brüssel und London
– einzelne Verbindungen von Amsterdam, Lille, Marseille, Lyon und Disneyland Paris
– Reservierungs- und Aufpreispflichtig
– Hochgeschwindigkeitszug mit 1. / 2. / Business Klasse
– Check In bis 45 Minuten vor Abfahrt
– Grenzkontrollen am Abfahrtsbahnhof
– Fahrzeit Paris – London etwa zwei Stunden (Zeitverschiebung beachten)
– Fahrtzeit Brüssel – London etwa drei Stunden (Zeitverschiebung beachten)

London Heuston nach Holyhead mit Virgin Trains

Nach einem kurzen Spaziergang zum Heuston Bahnhof setzt man die Fahrt in den komfortablen Hochgeschwindigkeitszügen von Virgin Trains fort. Für diese Züge ist die Reservierung nicht verpflichtend, kann aber vor Ort am Bahnhof noch gelöst werden und ist insbesondere bei größeren Gruppen empfehlenswert.

– Direktverbindungen von London Heuston nach Holyhead
– einige Verbindungen mit Umstieg in Crewe
– Hochgeschwindigkeits Zug mit 1. / 2. Klasse
– keine Reservierungspflicht
– Fahrtzeit vier bis fünf Stunden

Mit der Fähre über die irische See

Von Holyhead im Norden von Wales geht die Reise über die irische See. Die Fähren der Reederei Stena Line fahren viermal täglich pro Richtung.

ab Holyhead:

Abfahrt: 8:55 Uhr – Ankunft in Dublin: 12:10 Uhr
Abfahrt: 14:00 Uhr – Ankunft in Dublin: 17:15 Uhr
Abfahrt: 20:30 Uhr – Ankunft in Dublin: 23:45 Uhr
Abfahrt: 2:30 Uhr – Ankunft in Dublin: 5:45 Uhr

ab Dublin:

Abfahrt: 8:10 Uhr – Ankunft in Holyhead: 11:50 Uhr
Abfahrt: 14:50 Uhr – Ankunft in Holyhead: 18:20 Uhr
Abfahrt: 20:40 Uhr – Ankunft in Holyhead: 00:01 Uhr
Abfahrt: 2:15 Uhr – Ankunft in Holyhead: 5:45 Uhr

– keine Kabinenpflicht an Bord
– Fahrtzeit etwa drei Stunden
– auch Auto / Fahrradtransport möglich
– Ermäßigung mit Interrail / Eurailpass

In Dublin angekommen beziehen sie ihr Hotel und haben im Anschluss die Möglichkeit in einer der zahlreichen Pubs und Bars, die die Altstadt zu bieten hat, zu Essen oder gemütlich bei einem Bier den Tag ausklingen zu lassen. Lassen Sie sich verzaubern von Irlands schillernder Hauptstadt.

Dublin ist der Ausgangspunkt für Reisen in alle Richtungen von Irland. 

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Freut uns! Fordern Sie unseren Rückruf an.

Oder suchen Sie nach einer anderen Reise? Versuchen Sie es mit einem Stichwort.

Tim Pourian - 0761 205513 120

Ihr Ansprechpartner für diese Reise
Unsere Irland Experten freuen sich auf ihre Anfrage
Geben Sie hier bitte eine Nummer an, unter der Sie tagsüber auch tatsächlich erreichbar sind. Senden Sie uns diesen Rückrufwunsch bitte nur, wenn das der Fall ist.
Bitte geben Sie Ihre Reisestrecke und ihr Ziel so konkret wie möglich an.
Reiseweg über
Bitte nennen Sie hier möglichst genau den Termin, zu dem SIE gerne reisen MÖCHTEN - je konkreter die Angabe, desto besser unsere Chance, für Sie ein günstiges Angebot zu finden.
Finanzielle Vorteile ergeben sich, wenn möglichst viele andere Reisebausteine in ein Paket gepackt werden: Unterkünfte unterwegs und am Ziel, Mietwagen, oder wenn Zugfahrt nur in eine Richtung geplant ist, der Flug in der Gegen-Richtung.
Machen Sie mir auch ein Angebot für:
Übernachtung(en)
Mietwagen
Flug
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.