Meine Fahrt nach Georgien

Es war August. Ein heißer Sommer und ich beschloss mit meinen damals 10- und 12-jährigen Söhnen sowie meiner 14-jährigen Nichte mit dem zug nach Georgien zu fahren. Bis dahin sind wir jedes Jahr mehrmals zu den Großeltern geflogen und ich wollte den Kindern zeigen, wie weit das eigentlich ist. Georgien. Vier Stunden Flug, 7 Tage Fahrt, 4.500 km?

Es wurde zu einem tollen Erlebnis.

Neben den Sehenswürdigkieten kennen wir nun Schwimmbäder in Budapest, Belgrad und Sofia. Besonders die Fahrt mit dem Dogu-Express von Ankara nach Kars war unvergesslich. Nachdem mich kurz Panik befiel, da wir keine Bettplätze mehr reservieren konnten und nun 36 Stunden sitzen sollten, fanden wir uns in einem großzügigen Grossraumwagen mit breiten Ledersitzen wieder. Und das Beste entdeckten wir erst am nächsten morgen – man konnte die Sitze drehen, so dass es richtig gemütlich wurde. Im Speisewagen bekochte uns der nette Koch und im laufe der Zeit haben wir die gesamte, sehr leckere Speisekarte durchprobiert.

Anstatt um 21 Uhr sind wir dann kurz vor Mitternacht in Kars angekommen. Übernachtet haben wir im sehr netten kleinen Hotel Ani. Am nächsten Vormittag haben wir uns dann mit dem Bus Richtung Georgien aufgemacht und wurden am Abend in Batumi von unserer Familie im Emfang genommen.

Von Istanbul nach Sofia

Jeden Abend und das ganze Jahr fährt der Nachtzug von Sofia nach Istanbul. Reservierungen sind nur vor Ort möglich.

Sofia - Bulgariens Hauptstadt

Der Neue Bahnhof in Sofia entspricht internationalen Standards. Im Untergeschoss befinden sich die Ticketschalter der Busgesellschaften, die hinter dem Haus losfahren und das ganze Land engmaschig überziehen. Hier gibt es auch Tages und Nachtbusse nach Belgrad, Bukarest und Istanbul.